Es konnten keine Daten geladen werden

Edeka Sundern

Neuer EDEKA-Markt entsteht in…

Neuer EDEKA-Markt entsteht in der „Millionärsstadt“
Sundern 

Sundern, 19. Juni 2018. Bürgermeister Ralph Brodel ließ es sich nicht nehmen, am Presserundgang für den neuen EDEKA-Markt in Sundern, Freiheitsmühle, mit Geschäftsstellenleiter Sebastian Klauke und Verkaufsleiter Ralf Wiese von der Neukauf GmbH persönlich teilzunehmen. Er bedauere jetzt schon, aus terminlichen Gründen an der offiziellen Eröffnung des Marktes am 24. Juli nicht teilnehmen zu können, ließ er die Presse- und EDEKA-Vertreter wissen. Um so beeindruckter zeigte sich Brodel von der Größe des 2.000 Quadratmeter-Marktes, auf dessen Grund bis vor anderthalb Jahren noch ein REWE und eine Aldi-Filiale standen. Brodel freut sich auf den Markt mit seinen Frische- und Convenience-Highlights und prophezeite der EDEKA schon zur Baustellenparty am 14. Juli ein reges Interesse der Kundinnen und Kunden aus Sundern. 

Die Flächenstadt Sundern im Sauerland hat nur 29.000 Einwohner. Allerdings ist der Mittelstand in der Region auch mit den oft beschriebenen „Hidden Champions“ – also Marktführern in bestimmten Industrienischen – hier sehr stark vertreten. Die Kaufkraft ist hoch und wegen der wirtschaftlich florierenden Vergangenheit leben noch heute zahlreiche „Millionäre“ in der Stadt. Angesichts dieser Rahmenbedingungen ist es für Wiese und Klauke eine besondere Herausforderung, die 60 Mitarbeiter für den neuen Markt zu gewinnen. Das weiß auch Bürgermeister Brodel. Die Arbeitslosenquote liegt bei 1,7 Prozent, wenn man die Langzeitarbeitslosen nicht berücksichtigt. Doch auch dann klettert die Quote lediglich auf 3,9 Prozent. Entsprechend bemüht sich die Stadt und die lokale Arbeitsagentur darum, auch Asylanten und Flüchtlinge für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. 

Die Bauarbeiten für den 2.000 Quadratmeter großen Markt laufen auf Hochtouren. Die Kundinnen und Kunden in Sundern können sich auf ein Frische-Paradies mit einer großen Vielfalt an Obst & Gemüse, Wurst- und Fleischwaren sowie Käsen freuen. Von dem nur zwei Kilometer entfernten Marktkauf will sich der neue EDEKA-Markt u.a. durch ein großes Convenience-Angebot mit fertigen Salaten und Gerichten differenzieren. Smoothies werden im Markt frisch zubereitet. Für den Hunger zwischendurch bietet der Markt den Kundinnen und Kunden zudem eine Salatbar, Sushi-Spezialitäten von Rasting sowie eine heiße Theke mit herzhaften Fleischgerichten. Im Vorkassenbereich wird der Bäcker Hosselmann an sieben Tagen in der Woche Brot, Kuchenspezialitäten und Kaffee anbieten. Die Tippscheine erhält man bei Lotto-Toto Gruttmann. 

Insgesamt werden ca. 190 Parkplätze zur Verfügung stehen sowie Elektro-Ladestationen für E-Bikes. Die EDEKA investiert in den Neubau knapp zwei Millionen Euro. Bauherr ist die Grundstücksgesellschaft Friedrich Bremke Gmbh & Co KG Arnsberg. 

 


Sebastian Klauke (2. von re.) und
einem Journalisten der Westfalenpost

 


Bürgermeister Ralph Brodel (li.) mit Ralf Wiese (re.)